P-Konto Bescheinigung

bundesweiter online Service

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht

„Ich helfe Ihnen schnell und zuverlässig.“

bekannt aus:

ZDF, WDR, RTL, Pro7, VOX, VIVA

EinsLive, DeutschlandRadio

Jetzt Freibetrag erhöhen

Die P-Konto Bescheinigung erhöht den Freibetrag bei Kontopfändungen

Mit der P-Konto Bescheinigung kann der Freibetrag auf dem Pfändungsschutzkonto erhöht werden. Eine P-Konto Bescheinigung braucht jeder dem eine Kontopfändung droht oder dessen Konto bereits gepfändet wurde. Nur mit einer P-Konto Bescheinigung kann der Schutz vor Kontopfändungen auf dem P-Konto erweitert werden.

Schutz vor Kontopfändungen mit dem P-Konto

Das Pfändungsschutzkonto schützt Sie vor Kontopfändungen. Sie erhalten ein P-Konto, indem Sie bei Ihrer Bank beantragen, dass Ihr Girokonto in ein P-Konto umgewandelt wird. Ihre Bank ist dann gesetzlich verpflichtet innerhalb von 4 Werktagen die Umwandlung vorzunehmen (§ 850k Zivilprozessordnung). Durch die Umwandlung des Girokontos in ein Pfändungsschutzkonto wird Ihnen auf Ihrem Girokonto ein automatischer Schutz vor Kontopfändungen eingeräumt. Sobald Ihr Girokonto in ein P-Konto umgewandelt ist, steht Ihnen automatisch ein pfändungsgeschützter Grundfreibetrag in Höhe von 1.073,88 € monatlich zur Verfügung.

Erweiterter Pfändungsschutz mit der P-Konto Bescheinigung

Mit einer P-Konto Bescheinigung kann der automatisch vorhandene Grundfreibetrag auf dem Pfändungsschutzkonto erhöht werden. Ohne eine P-Konto Bescheinigung erhalten Sie nur den Grundfreibetrag in Höhe von 1.073,88 €. Die P-Konto Bescheinigung dient als Nachweis und Berechnungsgrundlage für weitere Freibeträge auf dem Pfändungsschutzkonto.

Persönlichen Freibetrag mit dem Pfändungsschutzkonto berechnen

Wenn Ihnen eine Kontopfändung droht oder Ihr Konto bereits gepfändet wurde, können Sie Ihren persönlichen Freibetrag auf dem Pfändungsschutzkonto von mir als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht berechnen und einrichten lassen. Ich helfe Ihnen schnell und zuverlässig. Die Erstellung einer P-Konto Bescheinigung biete ich online und bundesweit an. Durchgehende Auftragsannahme. Bearbeitungszeit 24 Stunden.

Wissenswertes für die Suche nach einem günstigen Girokonto

Wer sich auf die Suche nach einem günstigen Konto macht, muss die Konditionen der verschiedenen Anbieter kennen. Allerdings sind die Leistungen und Gebühren für den Verbraucher im Zusammenhang mit einem Girokonto nicht auf Anhieb zu erkennen. Tatsächlich gibt es Unterschiede, die auf Seiten des Kunden zu einer Kostenersparnis führen können, weshalb sich ein Vergleich lohnt. Das Girokonto und seine zentrale Bedeutung Dem Girokonto kommt eine zentrale Bedeutung zu, da der gesamte Zahlungsverkehr darüber abgewickelt wird und es insoweit eine selbstbestimmte Teilhabe am täglichen Leben sichert. Doch noch immer gibt es Menschen, denen es verweigert wird, ein Konto zu eröffnen. Das liegt an der im Bankrecht herrschenden Privatautonomie, nach der sich die Banken die Kunden selbst aussuchen dürfen. Deshalb werden in einigen Bundesländern vor allem Sparkassen von Gesetzes wegen verpflichtet, jedermann ein Girokonto auf Guthabenbasis zugänglich zu machen, wozu mit Ausnahme von Berlin die ostdeutschen Bundesländer sowie Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen und Bayern gehören. Das gilt auch hinsichtlich einer Schufa-Abfrage, die nur dann bei einer deutschen Bank entfällt, wenn Sie ein Konto im Guthabenbereich eröffnen. Kostenfreie und kostenpflichtige Leistungen Über das auch im Internet zur Verfügung stehende Preis- und Leistungsverzeichnis eines Kreditinstituts bringen Sie in Erfahrung, welche Leistungen eine Bank in Bezug auf ein Girokonto bietet und welche Gebühren sie erhebt. Leistungen, die meistens frei von Gebühren sind: – Keine Gebühren fallen regelmäßig für die Kontoführung an. Mit Kontoführung ist jede Art von Transaktion gemeint, beispielsweise der Lastschrifteneinzug, das Einrichten von Daueraufträgen, Überweisungen sowie Kartenzahlungen. – Ebenfalls unentgeltlich ist der periodische Rechnungsabschluss, der laut Gesetzgeber zwingend mindestens einmal im Jahr für ein Konto erfolgen muss. – Überweisungen von einem Konto im... mehr lesen

Was ist ein P-Konto?

Das P-Konto oder Pfändungsschutzkonto ist ein Girokonto mit automatischem Pfändungsschutz. Seit dem 01.01.2012 wird Pfändungsschutz nur noch mit dem P-Konto gewährt. Der bisherige Pfändungsschutz ist komplett weggefallen. Jede Bank oder Sparkasse ist gesetzlich verpflichtet ein bestehendes Konto vor und auch nach einer Kontopfändung in ein P-Konto umzuwandeln. Schutz vor Kontopfändungen gibt es nur noch, wenn Sie Ihr Konto in ein P-Konto umwandeln. Sie brauchen bei Ihrer Bank oder Sparkasse nur zu beantragen, dass Ihr Girokonto zukünftig als P-Konto geführt wird. Das P-Konto sollte sinnvollerweise als Guthabenkonto geführt werden. Nach der Umwandlung des Kontos in ein P-Konto ist automatisch ein monatlicher Grundfreibetrag in Höhe von 1.073.88 € vor einer Kontopfändung geschützt. Dieser Grundfreibetrag auf dem Pfändungsschutzkonto kann mit der P-Konto-Bescheinigung erhöht werden, wenn Ihr Ehegatte oder Ihre Kinder kein oder nur ein geringes eigenes Einkommen haben. Die hierzu notwendige P-Konto-Bescheinigung können Sie hier für 39,00 € (brutto, inkl. Versandkosten) online erhalten. Sie gehen kein Risko ein. Die von mir erstellten Bescheinigungen sind bei allen Banken und Sparkassen im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland gültig. Lesen Sie die Erfahrungsberichte meiner... mehr lesen

Erfahrungsberichte

Lesen Sie hier wie meine Mandanten mein Angebot beurteilen. Ich habe bereits für über 1000 Mandanten eine P-Konto-Bescheinigung erstellt. Einige Mandanten waren so freundlich mir ein Feedback zu geben. Susanne E. Super, innerhalb von 24 Std hatte ich die benötigte Bescheinigung. Die Website ist leicht verständlich, vielen Dank Die ganze Lauferreien für die Bescheingungen blieben mir erspart, vor Allem da man ja weiss, das die Behörden nicht gerne solch eine Bescheinigung ausfüllen. Nun hoffe ich das die Bank meinen Freibetrag bald freischaltet und ich an das Geld kann. Leider konnte mir die Bank da keine Auskunft geben, wie lange es dauern würde. Kristin Ich brauche bei meinem Konto der Global Mastercard zwar keine Bescheinigung, fand Ihr Video aber sehr aufschlussreich, da ich mir mein Konto in P-Konto umwandeln lassen will/muss und ich bisher noch nicht die Ahnung bezüglich der Freibeträge hatte. Danke also auch von mir als Nicht-Mandantin. 😉 jana.ö. hat super geklappt..freitag die unterlagen hingeschickt und montag war die bescheinigung im briefkasten..vielen dank.m.f.g Markus Graw Vielen Dank für die schnelle Hilfe,hat alles super geklappt. Nicole R. Die Bescheinigung habe ich innerhalb von 3 Tage in meinen Briefkasten gehabt. Bei meiner Bank hat alles super geklappt vielen dank Herr Postulka S.Reinke Sehr schnelle Antwort ,Gut und verständlich verfasst,nur zum Emfehlen ulrich Vielen Dank für die schnelle hilfe!!! Werde sie weiter empfehlen! A.aus Salzgitter Super zufrieden!!! keine 24 Stunden und die Bescheinigung lag im Briefkasten. Bine eine Woche zuvor bei vielen Behörden gewesen und wurde von allen abgewiesen, selbst das Amtsgericht wollte die Bescheinigung nicht ausfüllen. Bin dann durch zufall auf diese Seite gestoßen und alles wurde super schnell erledgt.... mehr lesen

Häufig gestellte Fragen zum P-Konto

Hier haben wir für Sie die häufigsten Fragen und Antworten zum P-Konto zusammengestellt. Wenn Ihre Frage hier nicht beantwortet wird, stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an.   Was bedeutet die Abkürzung P-Konto? P-Konto ist die Abkürzung für Pfändungsschutzkonto. Das P-Konto ist ein normales Girokonto, das bei jeder Bank oder Sparkasse in Deutschland geführt werden kann. Das Besondere an dem P-Konto ist, dass ein automatischer Schutz vor Kontopfändungen eingeräumt wird.   Wie bekommt man ein P-Konto? Seit dem 01.07.2010 kann jeder Kontoinhaber sein bestehendes Konto  in ein P-Konto umwandeln. Die Umwandlung muss bei der kontoführenden Bank oder Sparkasse beantragt werden.   Kann die Bank die Umwandlung des Kontos in ein P-Konto ablehnen? Nein, jede Bank oder Sparkasse in Deutschland ist gesetzlich verpflichtet ein bestehendes Konto in ein P-Konto umzuwandeln. Jeder darf natürlich nur ein Konto als P-Konto führen.   Wie lange dauert die Umwandlung des Kontos in ein P-Konto? Es git eine gesetzliche Bearbeitungsfrist für die Bank von 4 Werktagen. Innerhalb von 4 Werktagen muss das bestehende Konto in ein P-Konto umgewandelt sein, nachdem ein Antrag des Kunden gestellt wurde.   Kann auch ein bereits gepfändetes Konto in ein P-Konto umgewandelt werden? Ja, die Umwandlung des gepfändeten Kontos in ein P-Konto muss bei der kontoführenden Bank innerhalb von 4 Wochen nach Zugang der Kontopfändung beantragt werden. Dann wird das bestehende Guthaben auf dem Konto auch nachträglich geschützt.   Wann brauche ich die P-Konto-Bescheinigung? Die P-Konto-Bescheinigung brauchen Sie wenn Sie Unterhaltsverpflichtungen haben oder Sozialleistungen auf Ihr P-Konto für andere Personen erhalten (Leistungen des Jobcenters oder Kindergeld). Mit der P-Konto-Bescheinigung kann dann der Freibetrag auf... mehr lesen

Freibeträge auf dem P-Konto

Übersicht über die Freibeträge auf dem P-Konto Anzahl der Freibeträge Freibetragshöhe auf dem P-Konto Gesamtfreibetrag auf dem P-Konto Grundfreibetrag automatisch ohne Bescheinigung 1.073,88 € 1.073,88 € erste weitere Person (z.B. Ehegatte oder Kind bei Alleinerziehenden) 404,16 € 1.478,04 € zweite weitere Personen (z.B. Ehegatte und ein Kind oder 2 Kinder bei Alleinerziehenden) 225,17 € 1.703,21 € dritte weitere Person 225,17 € 1.928,38 € vierte weitere Person 225,17 € 2.153,55 € fünfte weiter Person 225,17 € 2.378,72 € Freibeträge auf dem P-Konto für Kindergeld Kindergeld und Kinderzuschüsse können zusätzlich neben den vorstehenden Freibeträge auf dem P-Konto eingerichtet werden. Auch hierzu wird die Bescheinigung zum P-Konto benötigt. Beispiel für den Pfändungsschutz mit dem P-Konto Die 4-köpfige Familie X lebt von laufenden Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts. Für die Tochter T und den Sohn S erhalten Mutter M und Vater V Kindergeld. Die Leistungen werden auf das P-Konto von Mutter M ausgezahlt.Durch die Umwandlung des bestehenden Kontos von Mutter M in ein P-Konto wird nur ein Grundfreibetrag von 1.028,89 € vor Pfändungen geschützt.Mit der P-Konto-Bescheinigung können monatlich folgende Beträge vor Pfändungen geschützt werden. Freibeträge im Beispiel auf dem P-Konto Freibeträge Freibetragshöhe Gesamtfreibetrag Mutter M 1.073,88 € 1.073,88 € Vater V 404,16 € 1.478,04 € Tochter T 225,17 € 1.703,21 € Sohn S 225,17 € 1.928,38 € Kindergeld Tochter T 190,00 € 2.118,38 € Kindergeld Sohn S 190,00 € 2.308,38 € Ergebnis im Beispiel zum P-Konto Durch die P-Konto-Bescheinigung ist auf dem Konto von Mutter M monatlich ein Betrag in Höhe von 2.308,38 €absolut vor Pfändungen geschützt.Ohne die P-Konto-Bescheinigung wäre nur ein Betrag von 1.073,88 €... mehr lesen

Der neue Kontopfändungsschutz

Das P-Konto oder Pfändungsschutzkonto genannt schützt Ihre laufenden Bezüge vor einer Pfändung, schnell, einfach und unkompliziert. Egal ob es sich um Bezüge aus einer Selbständigekeit, Arbeitsentgelt, Arbeitslosengeld, Kindergeld oder ALG2/Hartz IV Leistungen handelt. Das P-Konto bietet Schutz vor Pfändungen auf dem Girokonto für jedermann. Durch die Umwandlung Ihres Kontos in P-Konto wird seit dem 01.07.2013 automatisch ein Grundfreibetrag von zur Zeit 1.073,88 € monatlich vor einer Pfändung geschützt. Bis zu dieser Höhe können Sie immer über Ihr Guthaben auf dem Konto verfügen, auch wenn Ihr Konto gepfändet ist. Eine Freigabe durch das Amtsgericht ist dann nicht mehr nötig. Sie müssen bei Ihrer Bank oder Sparkasse nur beantragen, dass Ihr bestehendes Konto als P-Konto geführt werden soll. Dies ist vor einer Pfändung immer möglich. Nach einer Pfändung können Sie Ihr Guthaben noch innerhalb von 4 Wochen durch die Umwandlung in ein P-Konto schützen. Wenn Sie anderen Unterhalt gewähren, kann der Freibetrag auf Ihrem P-Konto erhöht werden. Hierzu brauchen Sie die sogenannte P-Konto-Bescheinigung. Die P-Konto-Bescheinigung erstelle ich gerne für Sie. Unterhalt wird entweder durch die Versorgung der Angehörigen im eigenen Haushalt oder zB nach einer Scheidung durch Zahlungen. Die P-Konto-Bescheinigung benötigen Sie wenn Sie Sozialleistungen für andere entgegennehmen oder anderen zum Unterhalt verpflichtet... mehr lesen